Bescheid S 1 Wiener Außenring Schnellstraße, Abschnitt Schwechat - Süßenbrunn, (1. Verwirklichungsabschnitt Groß-Enzersdorf bis Süßenbrunn)

Zustellung eines Schriftstückes im Großverfahren gemäß § 44a ff AVG
Kundmachung gemäß § 24f Abs. 13 UVP-G 2000
GZ 428499/2018

Die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG), vertreten durch die ASFINAG Baumanagement GmbH (ASFINAG BMG), beide vertreten durch Jarolim Partner Rechtsanwälte GmbH, 1010 Wien, stellte für den 1. Verwirklichungsabschnitt Groß Enzersdorf bis Süßenbrunn (Kilometer 25.6+00,00 bis Kilometer 35.5+50,00; Projektlänge ist 9.950,00 Meter) des Vorhabens "S 1 Wiener Außenring Schnellstraße, Abschnitt Schwechat - Süßenbrunn" den Antrag auf Erteilung der Genehmigung für jene Vorhabensbestandteile, welche in die Zuständigkeit des Landeshauptmannes von Wien im teilkonzentrierten Genehmigungsverfahren gemäß § 24 Abs. 3 UVP-G 2000 idF vor der Novelle BGBl I Nr. 77/2012 fallen (WRG 1959).

Dieser Antrag wurde mit Edikt vom 19. Mai 2019 bzw. 21. Mai 2019 im Wiener Kurier, der Wiener Krone sowie im Amtsblatt der Wiener Zeitung kundgemacht.
Mit Edikt vom 15. Oktober 2019 wird nunmehr der Bewilligungsbescheid in denselben Zeitungen kundgemacht.

Wir teilen in dieser Angelegenheit mit, dass das nachstehende Schriftstück (das heißt der Bescheid) ab dem 15. Oktober 2019 für insgesamt 8 Wochen auch im Internet veröffentlicht ist:

Antragsteller

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG), vertreten durch die ASFINAG Baumanagement GmbH (ASFINAG BMG), beide vertreten durch Jarolim Partner Rechtsanwälte GmbH, 1010 Wien

Bescheid zum Herunterladen

Bescheid des Landeshauptmannes von Wien vom 7. Oktober 2019 gemäß § 24 Abs. 3 UVP-G 2000 idF vor der Novelle BGBl I Nr. 77/2012 und § 24f UVP-G 2000 iVm dem Wasserrechtsgesetz 1959; GZ 428499/2018;

Erteilung einer Genehmigung für das Vorhaben "S 1 Wiener Außenring Schnellstraße, Abschnitt Knoten Schwechat bis Süßenbrunn" (1. Verwirklichungsabschnitt Groß-Enzersdorf bis Süßenbrunn (Kilometer 25.6+00,00 bis Kilometer 35.5+50,00; Projektlänge ist 9.950,00 Meter)

Bescheid: 1 MB PDF

Fristen

Der Bescheid gilt mit Ablauf von 2 Wochen nach der Verlautbarung (Verlautbarungstermin: 15. Oktober 2019) als zugestellt. Eine spätere Zusendung beziehungsweise Ausfolgung löst daher keine Zustellwirkung aus.

Den Beteiligten wird auf Verlangen eine Ausfertigung des Schriftstückes ausgefolgt und den Parteien des Verfahrens auf Verlangen zugesendet.

Rechtsgrundlagen

  • §§ 44a, 44f des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes 1991 (AVG)
  • § 24f Abs. 13 Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz 2000 (UVP-G 2000)
Verantwortlich für diese Seite:
Wasserrecht (Magistratsabteilung 58)
Kontaktformular